in Kantone:

ZH - Wie viele Stimmen (in Prozenten) erhalten die Kandidierenden bei der Ständeratswahl 2011 im Kanton Zürich? (2. Wahlgang)

Teilnehmer: 313
Marktstart: 04.11.2011 16:00
Marktschluss: 27.11.2011 03:50
Top Trader: Martin_12

Ständeratswahlen 2011 - Kanton Zürich

Dieser Markt ist inaktiv. Derzeit können keine Prognosen abgegeben werden.

Ständeratswahlen 2011 in Zürich (2. Wahlgang)

Fragestellung des Marktes:
ZH - Wie viele Stimmen (in Prozenten) erhalten die Kandidierenden bei der Ständeratswahl 2011 im Kanton Zürich? (2. Wahlgang)

Aktien:
Gehandelt werden koennen folgende Aktien:

Marktstart:
04.11.2011 16:00

Marktschluss:
27.11.2011 03:50

Marktwert:
0,00

Tradingspanne:
0,01 - 100,00

Initiale Anzahl Credits:
200.000,00 Ex und zusätzlich

Auszahlungsregel
Jede Aktie, die ein Mitspieler beim Marktende in seinem Portfolio hält, wird in der Höhe des tatsächlichen Ergebnisses dieser Aktie nach der Wahl ausgezahlt.
Massgeblich für die Bewertung der Aktien ist das Ergebnis des 2. Wahlganges am 27.11.2011.

Marktwert
Weil im Kanton Zürich zwei Ständeräte zu wählen sind, hat der Ständeratsmarkt einen Marktwert von 200 Ex.

Wahlverfahren 2. Wahlgang (Ballotage)
Die Wahlen in den Ständerat folgen kantonalem Recht und im Mehrheitswahlverfahren (Majorz). 
Der 2. Wahlgang für die Ständeratswahlen findet am 27.11.2011 statt. Es genügt dabei das relative Mehr.
Für diesen Markt gibt es kein neues Startkapital (Cash). Alle Teilnehmer/innen spielten mit ihrem aktuellen Cash des ersten Marktes weiter. Das Ranking wird nicht auf Null gesetzt, sondern fortgeführt.

Kandidierende (Aktien)
- Christoph Blocher, 1940, alt Bundesrat, Unternehmer, SVPV
- Verena Diener, 1949, ehem. Regierungsrätin, GLP, Ständerätin bisher
- Felix Gutzwiller, 1948, Präventivmediziner, FDP-Lib, Ständerat bisher
- Thomas Hardegger, 1956, Geschäftsführer, SP 
- Andere Kandidierende

Definition der Aktie «Andere Kandidierende»
Die Aktie "Andere Kandidierende" fasst folgende Stimmen zusammen:
1. Stimmen, die für Kandidierende abgegeben werden, die nicht mit einer namentlichen Aktie im Markt vertreten sind.
2. Stimmen, die für Kandidierende abgegeben werden, die ihren Rückzug erklärt haben und deswegen nicht (mehr) im Markt gelistet werden.
3. Stimmen, die für sogenannte "Vereinzelte" abgegeben werden. (In einigen Kantonen kann jede Person auf den Stimmzettel geschrieben werden, die im Kanton wohnhaft ist.)
4. In Kantonen, in denen (noch) 2 Ständeräte zu wählen sind, auch die "leeren Stimmen". 

Wie funktioniert das?

So trägst du mit deinem Wissen zur Prognose bei » Mehr im Infocenter

Fehler gefunden? Feedback?

Fehlermeldungen und Feedback bitte per E-Mail an: support.srg@prokons.com

Information

Die SRF-Wahlbörse Nationalratswahlen 2011 hat mit einer durchschnittlichen mittleren Abweichung (MAE) von 0,71% vom amtlichen Endergebnis ein ausgezeichnetes Ergebnis erzielt (normiert auf 100% mit dem Aktienkurs-Durchschnitt der letzten 3 Tage). Dafür gratulieren wir allen Mitspielenden! Die Preisvergabe erfolgt beim Abschluss der Wahlbörse zu den Bundesratswahlen nach Mitte Dezember.

Das Projekt «Wahlbörse SRG 2011» ist mit den Bundesratswahlen abgeschlossen.

Die Gewinner/innen, ausgelost unter den ersten 50 Toptradern sind:
1. «Happy», Sabine R. aus Alpen (D)
2.: «schiri2», Thomas M. aus Wettingen/AG
3.: «Dr.Ottl», G. Schiefers aus Wien (A)
4.: «marinko», Mario Z. aus Zug
5.: «marinsli», Martina R. aus Schaffhausen